Frag Frau Gielen

Hier beantworte ich relevante Lebensfragen. Gerne kannst du mir deine Frage mailen an office@coaching-gielen.de.

Ich beantworte die Fragen anonymisiert auf meinem Blog!

Hallo Frau Gielen – wie kann ich neue Gewohnheiten etablieren?
Ich halte einfach nicht durch und gebe nach ein paar Tagen auf. 
Lena, 34

Liebe Lena, 

Lass uns über die Bildung neuer Gewohnheiten sprechen. Wir alle haben Zeiten in unserem Leben, in denen wir unser Verhalten absichtlich zum Besseren verändern und neue Gewohnheiten für uns selbst schaffen wollen. Du willst gesünder zu essen und mehr Wasser zu trinken. Oder du könntest dich mehr bewegen oder mit dem Hund täglich spazieren gehen. Oder es können arbeitsbezogene oder spirituelle Gewohnheiten sein, oder… Es gibt so viele Bereiche in unserem Leben, die verbessert und erleichtert werden könnten, wenn wir neue Gewohnheiten schaffen würden.

Sich daran zu gewöhnen, etwas zu tun, ist oft leichter gesagt als getan. Wir scheinen uns ohne Anstrengung schlechte Gewohnheiten anzueignen, aber es kann etwas schwieriger sein, in eine „gute“ Gewohnheit einzusteigen.

Lass es uns in einen dreistufigen Prozess unterteilen, der es einfach macht, ihm zu folgen, bis wir das neue Verhalten verinnerlicht und es zu einer wahren Gewohnheit gemacht haben – etwas, das wir automatisch tun, ohne darüber nachdenken zu müssen, wie z.B. Zähneputzen.

Entscheide, was du tun möchtest

Der erste Schritt besteht darin, zu entscheiden, was diese neue Gewohnheit sein soll. Sei  so spezifisch wie möglich. Sage dir nicht nur, dass du mehr trainieren möchtest. Sag dir stattdessen so etwas wie „Ich werde jeden Tag einen 30-minütigen Spaziergang machen“. Zu entscheiden, was deine neue Gewohnheit sein wird und dich zu verpflichten, wann und wie Sie es tun werden, ist die halbe Miete. Entscheide dich einmal etwas zu tun und dann denke nicht mehr darüber nach  – mach es einfach.

Erinnere dich daran, die neue Gewohnheit zu etablieren 

Die nächsten Tage sollten reibungslos verlaufen. Du bist motiviert und aufgeregt, das zu erledigen. Dich an deine  neue Gewohnheit zu halten, ist kein Problem. Aber ein paar Tage später wirst du feststellen, dass es zu leicht ist, in alte Gewohnheiten zurückzukehren.

Vielleicht regnet es und du willst nicht wirklich rausgehen und spazieren gehen. Dann ist es wichtig, eine tägliche Erinnerung zu haben. Stelle eine Benachrichtigung auf deinem Telefon ein oder füge die neue Gewohnheit für eine Weile zu deiner täglichen To-Do-Liste hinzu.

Machen es zu einem Teil deiner Routine, bis es zur Gewohnheit wird.

Das bringt mich zum letzten Schritt. Es dauert einige Zeit, bis ein neues Verhalten zur festen Gewohnheit wird. Bis dahin wird eine Routine zu deinem Vorteil funktionieren und dich unterstützen. Noch bevor das neue Verhalten automatisch wird, wird Dir eine Routine helfen, es zu erledigen ohne viel Willenskraft aufwenden oder sich auf tägliche Erinnerungen verlassen zu müssen.

Mache diesen täglichen Spaziergang zu einem Teil deiner Routine nach dem Abendessen oder wechsele  von einem Snack am Automaten bei der Arbeit morgens zum vorbereiten eines gesunden Snacks.

Herzlichen Glückwunsch! Entscheide dich, die neue Gewohnheit zu schaffen, übe die Routine bis sie die zweite Natur ist, und du wirst auf dem besten Weg sein, eine neue gute Gewohnheit zu etablieren.

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner